Dichte-Anomalie des Wassers

Das Volumen gewöhnlicher Stoffe (z.B. Wachs in einer Kerze) wird beim Erstarren kleiner, ihre Dichte (Masse/Volumen) also größer. Wasser verhält sich ungewöhnlich:

Sein Volumen steigt beim Gefrieren (Wasserrohre können bei Frost platzen), seine Dichte wird also kleiner (Eis schwimmt auf Wasser). Diese Besonderheit heißt Dichte-Anomalie des Wassers.

Ampullen voll Wasser und voll Olivenöl kommen im folgenden Experiment in eine Tiefkühltruhe, um Änderung der Aggregatzustände, der Volumina (und damit der Dichte) zu vergleichen.

Erste Veröffentlichung: 2003                                                         Letzte Veränderung: 29.01.2014