Siedet Wasser höher oder tiefer als 100°C?

Auf dem Kerzenbrenner aus Teelicht mit einem Sektflaschen-verschluss als Stativ wird Eis in einem Gläschen geschmolzen und dann zum Sieden gebracht.

Dies geschieht zunächst bei der Talstation Grainau der Zugspitzbahn. Hier (750 m ü.N.N.) und während der Fahrt zum Zugspitzplatt (2650 m ü.N.N.) wird dabei die Siedetemperatur des Wassers gemessen.

Eine durch einen Luftballon ver-

schlossene dünnwandige Kunst-

stoff-Flasche voll Luft zeigt ein-

drucksvoll die Veränderung des Luftdrucks während der Berg- und der Talfahrt.                         mehr

Erste Veröffentlichung: 17.03.2013                                                       letzte Veränderung: 22.01.2014