Eigenschaften verschiedener Kleider-Stoffe

In einem anderen Experiment lerntest Du, dass sich 6 verschiedene Stoffe eines Testgewebes mit dem gleichen Farbstoff unterschiedlich färben. Hier bringst Du Proben auf eine Heizplatte, in Walnuss-Blatt-Extrakt, in einen Microscale-Komposthaufen.

Für Diaschau bitte auf Photos klicken

Stoffe werden durch physikalische Eigenschaften und chemisches Verhalten gegenüber anderen Stoffen charakterisiert.

Das Testgewebe (Photo 1) ist aus 6 Stoffen, den Naturfasern Baumwolle (cotton), Wolle (wool), den Synthesefasern Nylon, Polyester, Polyacryl und der halbsynthe-tischen Faser Triacetat gewoben.                                             (mehr siehe unten)

Durchführung 1 (Wärmebeständigkeit)

Erwärme Proben der 6 Stoffe auf einem Dosendeckel über einem Stövchen. (Photo 2, 3

Durchführung 2 (+Wasser)
 Füge so viel Wasser zu, bis der Tropfen auf einem der Stoffen stehen bleibt (Photo 4).
Durchführung 3 (+Farbe)

 Fülle eine Ampulle halb mit einem wässerigen Extrakt aus Walnussfasern (Photo 5).
Durchführung 4 (Kompostieren)

Halte den Streifen 4 einige Monate lang in einem Blumentopf mit regelmäßig befeuchteter Gartenerde (Photo 6).
Beobachtungen

Vergleiche deine eigenen Beobachtungen mit denen in den Photos und schreibe sie auf.
Erklärungen

zu 1: Kunstfasern bestehen oft aus thermoplastischen Kunststoffen Sie lassen sich nach Erwärmen in einem bestimmten Temperaturbereich plastisch verformen. Die Fasern vereinigen sich zu einer Schmelze.
zu 2: Für das Aufsaugen des Wassers ist die Kapillarität der verwobenen Fasern verantwortlich.
zu 3:
 Juglon, der braune Farbstoff des Walnuss-Baumes, bildet in wässeriger Lösung negative Ionen. Proteine der Wolle haben positiv geladene Abschnitte. Die Teilchen mit unterschiedlichen Ladungen ziehen sich an und binden einander.
zu
 4: Zellulose der Baumwolle und Eiweißstoffe der Wolle dienen bestimmten Mikroorganismen als Nahrung. Sie werden zu löslichen Stoffe (Zucker und Aminosäuren) verdaut.

Mehrfasergewebe Typ 1:Testex Prüftextilien Windheckenweg 53 D-53902 Bad Münstereifel
Tel: 0 22 53 - 96 00 77 Fax: 0 22 53 - 96 00 anfrage@testex.de


erste Veröffentlichung: 12.12.2007................          ...letzte Veränderung: 27.01.2016.....